Zahn- und Kieferfehlstellung

craniomandibuläre dysfunktion (cmd)

Bei Zahn- und Kieferfehlstellungen, nach bspw. langjährigen kieferorthopädischen Behandlungen,

Unfällen oder fehlerhaften Zahnersatzversorgungen, können Ober- und Unterkiefer eine fehlerhafte Position

zueinander einnehmen. Das kann zu bestimmten und typischen Beschwerden führen

Man spricht dann von einer so genannten "craniomandibulären Dysfunktion" - kurz CMD.

Bild: Zahnarzt, Hamburg, Zahnschmerzen, CMD, Kieferknochen
(Bildquelle: gettyimages)

Beschwerden

... sind meist nicht direkt den Zähnen zuzuordnen.

Somit ist für betroffene Patienten CMD oftmals nicht unmittelbar fühlbar.

 

Die Folgen sind aber häufig unklare Schmerzen im Bereich der Wangen, Kiefergelenke oder

im Bereich der Schläfen oder Stirn sowie im Nacken- und/oder Schulterbereich.

 

Selbst Migräne-Kopfschmerzen und Haltungsschäden können dadurch verstärkt werden oder

überhaupt erst entstehen.

Wir schaffen Abhilfe

Bei CMD kann eine spezielle Vermessung helfen, um die Stellung der Kiefer zueinander und das Kausystem zu analysieren und gegebenenfalls zu therapieren!

Sie leiden unter Kiefergelenksbeschwerden oder haben den Verdacht, dass Sie unter einer Zahn- bzw. Kieferfehlstellung leiden?

Als kompetenter Ansprechpartner für CMD in Hamburg stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.